Manfred Thaller (Informatik)

Wege zu einer Informatik der Geisteswissenschaften

 

1. Vorbemerkung

〈1〉 Die Aufforderung: „Alle Teilnehmenden verfassen ein kurzes Papier (max. 5 Seiten), in dem sie die Rolle der Digitalisierung in ihrem Fach sowie das dabei wirksame Konzept des Digitalen vorstellen, erläutern und ggf. problematisieren.“ bringt mich in eine schwierige Ausgangslage. Sie impliziert, dass die Beitragenden ein Fach repräsentieren, das unabhängig vom „Digitalen“ existiert und daher zu diesem Fachfremden eine Beziehung aufbauen muss. Diese Annahme ist für mich deshalb schwierig, weil ich mein Fach als die systematische Untersuchung der Möglichkeiten definiere, die sich aus der Anwendung der Konzepte von Informationstheorie und Informatik auf den Gegenstandbereich der Geisteswissenschaften verstehe, und zwar in pragmatischer Hinsicht, also in vielen Kontexten eher als die Anwendung der aus diesen Konzepten ableitbaren technologischen Werkzeuge. Die Rolle der „Digitalisierung“ in meinem Fach ist von diesem Fach insgesamt also nicht unterscheidbar. Manfred Thaller (Informatik) weiterlesen