Eberhard Knobloch (Wissenschaftsgeschichte)

Editionen in der
Wissenschaftsgeschichte:
A. von Humboldt – G. W. Leibniz

Einleitung

〈1〉 Eine grundlegende Aufgabe der Geisteswissenschaften ist die Erschließung wissenschaftlicher Nachlässe durch historisch-kritische Editionen. Handelt es sich um sehr große Nachlässe, wird diese Aufgabe heute in der Regel durch Akademievorhaben gelöst1. Für eine erfolgreiche Antragstellung ist ein durchdachtes Konzept für die Nutzung einer elektronischen Arbeitsumgebung unverzichtbar. Ich möchte an Hand zweier Akademievorhaben, die an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW) durchgeführt werden und für die ich wesentliche (Mit-)Verantwortung trage, zeigen, wie die Lösung aussehen kann: Eberhard Knobloch (Wissenschaftsgeschichte) weiterlesen

  1. s. den Beitrag „Digitalisierung, Digitalisate und Digitalität von Forschungsprozessen: Wo findet sich die Philosophie“ der Philosophin Petra Gehring []